Die Auswahl der Trauringe – Darauf sollten Sie achten

Die Ehe ist ein besonderer Bund, der zwei Menschen verbindet und für Liebe, Respekt und Ewigkeit steht. Aufgrund dessen ist die Auswahl der Trauringe auch ein wichtiger Aspekt, der ein Ehepaar bewegt. Denn das Symbol für die Ewigkeit sollte nicht nur langlebig sein und robust, sondern auch die individuellen Ansprüche des Ehepaares befriedigen. Bereits vor 1000 Jahren schenkte der Bräutigam seiner Braut einen Ring. Auch im alten Rom und in Ägypten war es Brauch, dass zwei Liebende sich ihre Gefühle gestanden und ein Versprechen für die Ewigkeit gaben, indem sie zwei Ringe tauschten.

Die individuellen Ansprüche an die Trauringe

Durch den Umstand, dass die Eheringe zukünftig dauerhaft oder zumindest häufig getragen werden sollen, muss die Qualität des Materials stimmen. Da die Eheringe ein Symbol für das Versprechen sind und gleichzeitig eine Erinnerung an den schönsten Tag des Lebens darstellt, sollte das Design auch so gewählt werden, dass es für die Ewigkeit ist. Ein Aspekt ist, dass viele Brautpaare nicht über die finanziellen Mittel verfügen, um die richtigen Trauringe zu finanzieren beziehungsweise vor einer solchen Investition zurückschrecken. Häufig wird dann zu einem annehmbaren Modell gegriffen, dass preisgünstig ist und daran gedacht, diese in späteren Jahren aufzuwerten.

Jedoch sollte bedacht werden, dass mit den Eheringen ein Versprechen und auch besondere Erinnerungen verknüpft sind. Deshalb sollte nach der Maxime gehandelt werden, dass die Trauringe nur einmal gekauft werden. Um die finanzielle Belastung in Einklang mit den Ansprüchen zu bringen, kann auf Restposten oder Schnäppchen zurückgegriffen werden. Denn diese Weisen keine qualitativen Mängel auf, sondern stellen Restbestände im Sortiment des Händlers dar.

Achtung: Seien Sie jedoch auf der Hut vor zu günstigen Angeboten. Denn auch im Bereich der Trauringe gibt es Nachbauten und Plagiate, die mit deutlichen Qualitätseinbußen verbunden sind. Da die Eheringe jedoch ein Leben lang halten und optisch einwandfrei seien sollen, sollten die Trauringe ausschließlich bei einem zertifizierten Händler erworben werden. Denn Qualitätsmängel kann ein Laie nicht erkennen.

Wann sollten die Trauringe erworben werden?

Auch sprichwörtlich in der Ruhe die Kraft liegt, so sollte die Auswahl der Trauringe nicht zu spät erfolgen. Denn es ist ein trauriger Augenblick, wenn die vor dem Altar auf einen schlechten Kompromiss zurückgegriffen werden muss oder einen Übergangsring verwendet werden muss. Durch den Umstand, dass die Trauringe ein Symbol für die Ewigkeit sind, sollten die Ringe auch den individuellen Ansprüchen des Brautpaares entsprechen. Deshalb sollte auch ein entsprechender Zeitraum eingeplant werden, um die Eheringe auszusuchen.

Es gibt Menschen, die eher spontan heiraten möchten und deshalb auch die Ringsuche entsprechend gestalten. In diesem Fall sollte das Angebot der Händler vorab geprüft werden und ein möglichst genaues Profil erstellt werden, mit dem die Suche einfacher wird.

Ehepaare die lieber eine genaue Planung vornehmen möchten und auch das Budget entsprechend kalkulieren, sollten ebenfalls den richtigen Händler für ihre Traumringe ermitteln. Idealerweise sollte spätestens sechs Monate vor der Trauung mit der Suche nach den richtigen Eheringen begonnen werden, um ein Puffer zu haben. Ehepaare, die sich eine individuelle Gravur wünschen, sollten etwas mehr Zeit einplanen, damit der Juwelier ausreichend Zeit für seine Qualitätsarbeit hat. Auch ein Probetragen der Eheringe ist ein entscheidender Vorteil, da so entsprechende Änderungen noch vor der Trauung vorgenommen werden können.

Wie wählt man die richtigen Eheringe aus?

Die richtigen Eheringe zu finden ist fast so komplex, wie dem Partner fürs Leben zu begegnen. Jedoch gilt auch hier, dass es die idealen Eheringe für jedes Ehepaar gibt. Wichtig dabei ist, dass sich das glückliche Paar nicht von der umfangreichen Auswahl überfahren lässt. Um diesem Fauxpas zu umgehen, sollte vorab ausreichend Zeit eingeplant werden, um nicht in die Verlegenheit zu kommen, Kompromisse eingehen zu müssen.

Darauf sollten Sie noch achten:

Eheringe sind nicht nur ein wichtiges Symbol für die Zukunft eines Paares, sondern sie sind auch eine finanzielle Investition. Um das richtige Paar Trauringe zu finden, sollte eine professionelle Beratung in Anspruch genommen werden, die die Vorzüge von verschiedenen Materialien und Modellen erläutert.

  • Lassen Sie sich nicht von den Musterringen verführen. Diese werden vorgelegt, da der Diebstahl dieser Ringe keinen nennenswerten Verlust bedeutet. Da jedoch das Material nicht dem gewünschten entspricht, fühlen sich die Ringe anders an und auch die Optik unterscheidet sich. Deshalb sollten Musterringe nur dazu genutzt werden, um eine ungefähre Vorstellung für Größen und Designs zu erhalten.
  • Überlegen Sie sich vorab, welchen finanziellen Rahmen Sie sich setzen möchten. Dieser Aspekt erspart ihnen nicht nur Ärger, sondern dünnt auch das Angebot aus. Denn es kann ein trauriger Prozess sein, von dem idealen Trauring abschied zu nehmen, weil die finanzielle Situation nicht passend ist. Zudem ist grade dieser Aspekt auch ein häufiger Streitpunkt zwischen Paaren und dabei so leicht vermeidbar. Dementsprechend ist es sinnvoll, dass sich das Ehepaar gemeinsam hinsetzt und sich anhand von Beispielen einen Preisrahmen setzt.
  • Harmonie entsteht im Gesamtbild. Grade Frauen tragen häufig mehrere Schmuckstücke und wenn der Trauring sich nicht in das Gesamtbild einfügt, dann kann das zu einer Disharmonie führen, die als störend empfunden werden kann. Es ist daher anzuraten, dass sowohl bei dem Design als auch bei dem Edelmetall überlegt wird, wie es mit dem vorhandenen Schmuck harmoniert. Auch dadurch wird die Auswahl der idealen Eheringe vereinfacht.
  • Helfen Sie dem Juwelier oder Goldschmied auf die Sprünge. Beschreibungen, grade bei einem so emotionalen Thema wie den eigenen Eheringen, können eher verwirrend sein als hilfreich. Indem Sie den Lieblingsring oder auch Bilder beim Beratungsgespräch vorlegen, kann eine individuelle Vorauswahl durch den Juwelier getroffen werden.

© Esin Deniz - Fotolia.com