Eine Märchenhochzeit – das gehört dazu

Wer hat als kleines Kind schon einmal von einer Märchenhochzeit geträumt? Eine Hochzeit mit schöner Kleidung, vielen Gäste, toller Musik, gutem Essen? Gibt es etwas schöneres, als genauso in das neue, gemeinsame Leben zu starten? Sich einen Tag lang wie eine Prinzessin bzw. ein Prinz fühlen. Genau das, wird an der eigenen Hochzeit möglich.

Es geht los

Mit dem gemachten Hochzeitsantrag und dem Verlobungsring beginnt das ganz persönliche Hochzeitsmärchen. Auf die Freude über die Entscheidung, den Rest des Lebens gemeinsam verbringen zu wollen, folgen eine ganze Menge weiterer Entscheidungen. Wo soll gefeiert werden? Wie viele Gäste dürfen kommen? Wer genau wird eingeladen? Wie sollen die Hochzeitseinladungen aussehen? Was wird es zu essen geben? Wie soll die Hochzeitstorte aussehen? Und wie das Brautkleid ? Dem frisch verlobten Paar stellen sich nun einige Fragen, über die diskutiert und entschieden werden muss. Was zunächst stressig klingt und vermutlich auch sein wird, kann als Teil des Hochzeitsprozesses aber auch bereits eine Menge Freude bereiten.

© IVASHstudio - Fotolia.com

Mit den richtigen Unterstützern und einem ordentlichen Zeitmanagement lässt sich der Stress reduzieren und die Konzentration kann auf den schönen Dingen der Vorbereitung liegen. Die Vorfreude tritt in den Vordergrund. Und wer probiert nicht gerne Hochzeitstorten?

© tomertu - Fotolia.com

Das Ambiente

Ein wichtiger Baustein für eine Märchenhochzeit ist die passende Umgebung. Es muss nicht direkt ein großes Schloss sein, dennoch sollte sich das Brautpaar wohlfühlen, schließlich macht es hier den ersten Schritt in das gemeinsame Leben. Der Hochzeitssaal lässt sich ganz schnell und einfach zu einem traumhaften Ambiente machen. Dies geschieht mithilfe von Dekorationen.

Hier bieten sich Blumen besonders an, aber auch schimmernde Luftschlangen oder bunte Girlanden verwandeln den Raum in ein Märchenschloss. Was die Farbwahl der Dekoration angeht, sind dem Brautpaar keine Grenzen gesetzt.

Ein Raum in der jeweiligen Lieblingsfarbe verhilft dem Tag noch einmal dazu, ein ganz besonderer zu werden.

Der Tag der Entscheidung

Langsam steigen Nervosität und Vorfreude nahezu ins Unendliche an. Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen, alle Gäste eingetroffen, die Eheringe stehen bereit und die Braut betrachtet sich und ihr Kleid im Spiegel. In ein paar Stunden ist das Brautpaar nicht mehr nur Mann und Frau, sondern Ehemann und Ehefrau. Es sind nur noch zwei Buchstaben, die sie davon trennen. Das Märchen kann beginnen. Die Schritte bis zum Altar, sind die letzten Schritte, die das Paar nun getrennt gehen wird, von diesem Tag an, begehen sie ihr restliches Leben gemeinsam.

Alle Blicke sind auf die Hauptakteure der Veranstaltung gerichtet und man erkennt in ihnen die Freude darüber, dass diese beiden sich gefunden haben. Elegant gleitet die Braut in ihrem märchenhaften Kleid ihrem künftigen Ehemann und dem neuen Leben entgegen. Die wenigen aber wichtigen Worte werden gesprochen und die Trauringe übergeben. Dann der Kuss, der das Bündnis besiegelt. In diesem Moment rücken die Dekoration, die Musik und die Gäste in den Hintergrund und es zählt nur dieser Kuss. Er ist die Kirsche auf dem Sahneberg des eigenen Hochzeitsmärchens.